Geförderte Projekte

1987 hat Jochen Ramcke „100 Jahre Primaner-Berichte“ zusammengestellt. Es handelt sich dabei um „ein Seismogramm über 100 Jahre deutscher Geschichte im Zeitraffer, registriert in den Jahresberichten des Detlefsengymnasiums zu Glückstadt“. Dieser Band beinhaltet auf äußerst interessanten 312 Seiten viele Bilder und Faksimile-wiedergaben alter Dokumente. Einige Exemplare sind noch verfügbar.

2011 hat die Primanervereinigung aus Anlass der Wiederkehr des 100. Todestages von Prof. Dr. Detlef Detlefsen die Herausgabe des Buches „Detlefsen. Der Mann der Wissenschaft – ein Mann des Volkes“, dessen Texbeiträge Ruth Möller zusammengestellt hat, finanziell großzügig unterstützt.

2012 erhielt die Musik- und Theater-AG des Detlefsengymnasiums ein Dirigentenpult aus den Mitteln der Primanervereinigung.

2013 – 2016 lagen keine Spendenanträge vor.

2017 wird im Rahmen der 400-Jahr-Feier der Stadt Glückstadt das Theaterstück „Die Stadt und das Glück“ im Detlefsengymnasium aufgeführt. Technik und Bühnenausstattung finanziert die Primanervereinigung.

2018 übernahm die Primanervereinigung die Kosten für die Erstellung und Anbringung einer Informationstafel am alten Gymnasium am Kirchplatz. Ebenso wurde ein Zuschuss zur Drucklegung und Herstellung des Jahrbuchs des Detlefsengymnasiums gewährt. Erneut wurde für die Veranstaltungstechnik des Gymnasiums (Anschaffung von Akkus für die Funkmikrofone) gespendet. Mit einer vierstelligen Summe beteiligt sich die Primanervereinigung an der Finanzierung eines neuen Konzertflügels (Gesamtkosten 24.000 Euro).